Herbstlaub mit Katze

Pankower Crosslauf in der Schönholzer Heide

Am heutigen Mittwoch traten zunächst 52 5. und 6.Klässler des RLG die gemeinsame Reise in die Heide an, um sich gegen andere Pankower Schulen im 2000m Crosslauf zu messen.

Die Jungen des Jahrgangs 2008 machten dabei den Anfang und begannen schon früh am Wettkampftag damit gute bis sehr gute Ergebnisse einzuheimsen.

Jg 2008 m

Mit einem 2.Platz für Moritz (Klassenstufe 5) und zwei weiteren Plätzen unter den ersten 15 konnte sich dieses Ergebnis durchaus sehen lassen. Bei einem Feld von 100 Schülern ist das eine gelungene Vorstellung.

Die Mädchen des selbigen Jahrgangs folgten kurz darauf

Jg 2008 w

und auch in diesem Lauf gab es einige Qualifikationen für das Berlin - Finale, wozu ein 15 Platz oder besser berechtigt.

Bei den Jungen und Mädchen der 2007er Jahrgänge gab es dann wieder Treppchenplätze, aber auch einige Qualifikanten für das Finale.

Jg 2007 m

Jg 2007 w

Und bei den Mädchen gab es neben 5 Qualifikantinnen auch unsere 1.Siegerin des Tages: Hella (Klassenstufe 6) siegte mit einem enormen Zielsprint vor allen anderen Läuferinnen.

Jg 2007 w 2

 

Doch auch die 2006er Jahrgänge griffen dann wieder die Podestplätze an:

Bei den Jungen wurde Yuri (Klassenstufe 7) Dritter und Jorin (Klassenstufe 7) Sechster.

Bei den Mädchen hingegen häuften sich die Plätze unter den ersten 15 sogar, Miriam und Charlotte (Klassenstufe 7) mit ihren Plätzen 5 und 6 schielten dabei sogar auf das Podium. Ruth (Klassenstufe 7) hingegen konnte von dort aus mit Platz 2 grüßen.

Jg 2006 w 2

Unsere 2005er Jahrgänge hingegen mühten sich vergeblich in Richtung des Podests.

Mit Julian, Jasper, Carl, Jannis, Lennox, Robin,Linus und Fin (alle Klassenstufe 9) wurde der Lauf der 2004er Jungen eingeläutet und vier von den Jungen konnten sich für das Finale qualifizieren.

Kurze Zeit später war es aber wieder Zeit einen 1.Platz zu bejubeln. Im Schlusssprint angelte sich Hannah (Klassenstufe 9) ihren ersten Titel nach 4 Jahren mit 2.Plätzen.

Jg 2004 w

Die letzten Läufe wurden aufgrund der schwindenden Teilnehmerzahl zusammengezogen, sodass bei den Jahrgängen ab 2003 sowohl Mädchen als auch Jungen zusammen starteten, aber im Geschlecht getrennt gewertet wurden. Unseren Kursschülern war die Anspannung nach den Klausuren nicht anzumerken.

Jg 2003

und es sollte noch einmal eine erfolgreiche Runde werden: Mit 2 2.Plätzen durch Hannes (12.) und Cosima (11.) gelang zweimal der Sprung auf das Treppchen und ein runder Abschluss mit stetiger guter Laune.

jg 2003 2

Glückwunsch an alle Teilnehmer für ihr beherztes, faires und angehmes Auftreten, so macht ein Wettkampf richtig Spaß. Glückwunsch natürlich besonders an alle Qualifizierten und Treppchenjäger...

 

DK


Wenn das Finale ruft …

 Staffeltag der Berliner OberschulenBerliner Finals Sprint und 800 Meter

sind sie eben da. Klasse. Und das ist im zweifachen Sinn gemeint, denn die Qualifikation für das Berliner Finale im Staffeltag der Berliner Oberschulen haben vier Staffeln geschafft. Schon das ist ein sehr gutes Ergebnis. Am Finaltag selber aber gilt es, die Vorläufe als eins der acht zeitschnellsten Teams zu überstehen, um das Finale zu erreichen und auch das ist den drei 4x100m-Staffeln gelungen.

WK II Sprint 3.Platz

 

Mit einem dritten Platz haben Noah K., Simon K., Simon I. und Lennart S. ein tolles Ergebnis im Berliner Finale erreicht, auch wenn unsere hybriden Wechsel 😊 ein hohes Risiko bedeuten und die Chance zum Scheitern immer gegeben ist. Die letztjährigen Sieger Valentin, Richard, Casper und Henning sind ebenfalls ins Finale eingezogen und haben mit dem sechsten Platz ein sehr gutes Rennen geliefert. Im kommenden Jahr wiederum ist dieses Team dann nicht mehr eines der jüngsten im Starterfeld und wird dann ganz sicher wieder um die Spitzenpositionen mitlaufen. Und mal nicht nur nebenbei: Wenn Lehrer anderer Schulen die Exzellenz eurer Wechsel nicht nur beobachten, sondern auch loben, ist das ein zusätzliches hohes Maß an Anerkennung.

Die Großen aus der zwölften Klasse haben das Handicap einer Erkrankung sehr gut gelöst und Oskar, Tom, Wilhelm und Ole haben im 4x100m-Finale ein richtig gutes Rennen abgeliefert, in dem alle Wechsel sehr gut funktioniert haben und ein sehr zufriedenstellender sechster Platz erzielt wurde.

WK I 800m 3.Platz

 

Die 3x800m-Staffel mit Tammo, Hannes und Georg wollte in jedem Fall schneller als beim Sieg im Pankower Finale laufen und der Kampf gegen die Gegner und die Hitze war furios und wurde am Ende mit einer deutlich besseren Zeit als vor einer Woche und mit einem dritten Platz belohnt.

Es war ein toller Wettkampf mit einer sehr schönen Atmosphäre, großartigen Eindrücken und beeindruckenden Ergebnissen.

MFG

DE


Drei plus Eins

Staffeltag der Berliner Oberschulen Pankower Finals Sprint und 800 Meter

 

Im Grunde war es wie jedes Jahr beim Staffeltag: Aus dem Training heraus geht jede Staffel immer mit der Ungewissheit, ob sich das Gelernte unter Wettkampfbedingungen abrufen lässt. Das funktioniert, wenn auch nicht immer. So ist es im Sport. Die Erst- und Zweitplatzierten dürfen sich nun in der kommenden Woche mit den Siegern aus den anderen Bezirken beim Berliner Finale messen und wir freuen uns in Anbetracht der erreichten Zeiten sehr auf den Wettkampf in der kommenden Woche.

WK I Sprint

WK I mit Platz 1 (Matteo, Wilhelm, Ole und Oskar)


WK II Sprint

 Die WK II Staffeln mit Platz 1 und 2 (Richard, Henning, Caspar, Valentin und Lennart, Noah, Simon und Simon)


WK I 800m

Die WK I über 3x800m mit Platz 1


WK III Mädchen Sprint

Die WK III der Mädchen mit einem beachtlichen 3.Platz, der leider nicht für das Finale reicht (Lilou, Helena, Mathilde und Lina)


WK III Jungen Sprint

Und die WK III der Jungen mit einem 4.Platz (Oskar, Hossain, Tillmann und Phillip)


 Und nicht zuletzt: Herzlichen Dank an den Förderverein, mit dessen Hilfe die Wettkampfausstattung der Leichtathleten aufgestockt werden konnte.

MFG

DE