Der Physikunterricht an unserer Schule findet in zwei modern ausgestatteten Fachräumen statt, die im zweiten Stock des Hauptgebäudes gelegen sind.

Unser Physikkollegium umfasst zwölf LehrerInnen.

Die Ausstattung der beiden Fachräume ermöglicht es vor allem den SchülerInnen in den Klassen der Sekundarstufe I (Kl. 7 – 10), Experimente selbsttätig zu entwickeln, durchzuführen und auszuwerten.

Beide Räume sind mit modernen technischen Geräten ausgestattet: Fernseher, Computer und interaktive Whiteboards gestatten es, den Unterricht sachgerecht und zielorientiert mit Medien zu unterstützen (vgl. Abb. 1 u. 2).

 

H 2 9

Abb. 1: Physikfachraum H2-9

 

H 2 11

Abb. 2: Physikfachraum H2-11 

Der Naturwissenschaften-Unterricht (Nawi-U.) in den 5. und 6. Klassen  des Schnelllernerzugs wird nach dem Berliner Rahmenplan für das Fach „Naturwissenschaften“ durchgeführt, welches Inhalte aus den Gebieten der Biologie, Chemie und Physik integrierend miteinander verbindet.

Der Nawi-U. soll die Vorerfahrungen der SchülerInnen aus diesem Wissensgebiet aufgreifen, Neugierde wecken und fachübergreifende Verknüpfungen behutsam ausbauen. Vor allem der Umgang mit einfachen, experimentell zu beantwortenden Fragestellungen aus dem Alltag und der Umwelt der SchülerInnen soll hier im Vordergrund stehen. Das Kennenlernen und Einüben experimenteller Fertigkeiten wird hierbei ebenso Beachtung finden wie das Erlernen des Protokollierens und des Auswertens von Experimenten.

Der Anfangsunterricht im Fach Physik (siehe Tabelle 1) knüpft an diesen Fundamenten aus der fünften und sechsten Klasse an. Das physikalische Wissensnetz und die Kompetenzen der SchülerInnen werden durch einen methodischen vielfältigen Physikunterricht behutsam ausgebaut. Der Selbstaktivität der SchülerInnen und der problemorientierten Verankerung des Wissens an Objekten des Alltags, der Umwelt und der Technik wird im Physikunterricht des Rosa-Luxemburg-Gymnasiums eine hohe Bedeutung beigemessen.

SchülerInnen mit einem besonderen Interesse an naturwissenschaftlich-physikalischen Fragestellungen haben zudem die Gelegenheit, an der Jugend-forscht-AG (siehe Arbeitsgemeinschaften) oder an dem alljährlich stattfindenden Wettbewerb „ Physik- Olympiade“ teilzunehmen. Abiturienten und Abiturientinnen, die sich durch hervorragende Leistungen im Physikabitur auszeichnen, erhalten zudem die Möglichkeit, wertvolle Sachpreise der Deutschen Physikalischen Gesellschaft zu gewinnen.

Seit dem Schuljahr 2011/12 bietet das Rosa-Luxemburg-Gymnasium im Rahmen des Schulversuchs "Schnelllerner" zur Förderung hochbegabter Schüler ein breit gefächertes Enrichment-Programm für die Schüler der 5. und 6. Klassen an. Elemente aus dem Fach Physik finden sich in dem Kurs Naturwissenschaften, Naturwissenschaft der Farbe und im Kurs Technik am Modell erfahren. Bei letzterem lernen die Schülerinnen und Schüler an LEGO-Education-Modellen grundlegende mechanisch-technische Prinzipien kennen und wenden bei in Problemlösungen an.


Hr. Jung (FL)