Die internen Curricula Mathematik wurden in den einzelnen Klassenstufen zunächst für 15 Wochen je Halbjahr konzipiert und verstehen sich als Richtlinien, deren Umsetzung die Fachlehrerinnen und Fachlehrer entsprechend dem konkreten Stundenvolumen und der Klassensituation individuell planen.

Die Stoffinhalte des Geometrielehrganges werden im Allgemeinen auf das Schuljahr verteilt bzw. gesplittet.