„Der schönste, reichste, beste und wahrste Roman, den ich je gelesen habe, ist die Geschichte.“ Jean Paul “

"Das Fach Geschichte fördert auf systematische Weise die Entwicklung des historischen Denkens und den Aufbau von Geschichtsbewusstsein. Es ist die Aufgabe des Geschichtsunterrichts, Schülerinnen und Schülern historisches Lernen als subjektiv bedeutsam erfahrbar werden zu lassen und ihnen so individuelle Sinnbildung über Zeiterfahrung zu ermöglichen. Anknüpfend an das Interesse der Schülerinnen und Schüler an geschichtlichen Fragestellungen soll ein stabiles historisches Erkenntnisinteresse entwickelt werden.“ (Aus: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport Berlin: Rahmenlehrplan Geschichte. Grundschule, 2004, S.15)

In chronologischer Abfolge wird im Unterricht die Zeit seit der Vor- und Frühgeschichte behandelt. Darin eingebettet ist immer Raum, auch über aktuelle Geschehnisse zu sprechen. Ergänzt wird die Arbeit z.B. durch den Besuch von Museen und Ausstellungen, die Erstellung von vielfältigen Wettbewerbsbeiträgen, insbesondere aber durch die systematische Vermittlung von methodischen Kompetenzen:

  • Präsentationsformen,
  • Internetrecherche,
  • vernetztes Arbeiten etc.

Die Stoffverteilung:

  • Klasse 5: Vor- und Frühgeschichte, Frühe Hochkulturen
  • Klasse 6: Antike
  • Klasse 7: Von Karl dem Großen bis zum Dreißigjährigen Krieg (1648)
  • Klasse 8: Vom Absolutismus zur Industrialisierung (1850)
  • Klasse 9: Deutschland von der Gründung des Deutschen Reiches bis zum 2. Weltkrieg (1945)
  • Klasse 10: Die Welt vom 2. Weltkrieg bis heute

Zudem sollen die Schüler im Fach Sozialkunde in den politischen und gesellschaftlichen Rahmen der Bundesrepublik eingeführt werden. Dazu gehören Themen wie

  • „Ich und die Gesellschaft“,
  • „Recht und Rechtsprechung“,
  • „das politische System der Bundesrepublik Deutschland“,
  •  und in Klasse 9 die Beratung zur Berufswahl und die Betreuung des 14-tägigen Berufspraktikums.

Profil der Oberstufenkurse:

  • Eigener Gebäudetrakt in der „Villa“.
  • Raumausstattung lässt Vielfalt von Arbeits- und Sozialformen zu (z.B. round table an Konferenztischen).
  • Kontinuität vielfältiger Exkursionen (historische Gedenkstätten, Orte der politischen Entscheidung, Gerichtsbesuche).
  • Reichhaltige Ausstattung mit audiovisuellen Medien.
  • Stetiges Angebot der Schwerpunktbildung in Geschichte in der Oberstufe in Gestalt der entsprechenden Leistungskurse.

Die jeweiligen schulinternen Curricula finden Sie im Downloadbereich: