News

Bereits zum 53. Mal fand der Wettbewerb Jugend forscht statt und das RLG war mit vier Projekten beim Regionalwettbewerb Nord vertreten.

Schon zum 6. Mal hintereinander war Paul aus der 10.1 dabei, dieses Jahr sogar mit zwei Projekten. Bisher hat Paul jedes Mal beim Regionalwettbewerben den ersten Platz errungen und auch dieses Jahr konnte er mit seinen Arbeiten die Jury überzeugen.  Zusammen mit Friedrich aus der 10.5 stellte er in der Kategorie Technik das Projekt stellariumControll vor, eine selbstgebaute Fernbedienung mit Client und WLAN-Anbindung für das OpenSource-Programm Stellarium. Mit seiner Wettkampfverwaltung für Judowettkämpfe TATAMI gewann Paul in der Kategorie Mathematik/Informatik. Beide Projekte nehmen damit am Landeswettbewerb teil, der am 20. Und 21. 3. bei Siemens stattfindet.

Einen tollen dritten Platz und einen Sonderpreis der Bayer AG konnten Lena und Jakob aus der 7.2 in der Kategorie Arbeitswelt mit ihrer Arbeit Kühlpflaster erringen, bei der die Jury von der Idee sehr angetan war.

Eine Urkunde errangen Dominik und Lennart aus der 9.3 mit ihrem Projekt Tafelwischroboter.

Betreut wurden alle Arbeiten von Frau Dräwe und Frau Hennig.

Die AG Jugend forscht trifft sich jeden Dienstag ab 16:30 in den NAWI-Räumen in der 2 Etage. Neugierige sind herzlich Willkommen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger.

jf2018 1

jf2018 2

jf2018 3

jf2018 4

 

 

Der Schulleiter lädt alle Interessierten zur Präsentation des Inspektionsberichtes nach der dritten externen Evaluation (Schulinspektion) ein. Termin: 11.04.2018 um 17:30 Uhr in der Aula

Ein Einlass kann leider nur erfolgen, bis die Aula voll ist.

Am Ende der ersten Anmeldewoche liegen am RLG für die beiden neuen 7. Klassen insgesamt 49 Anmeldungen für die insgesamt 64 Plätze vor.

Sollte am Ende des Anmeldezeitraumes am Nachmittag des kommenden Mittwochs die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze nicht oder sollte sie exakt ausgeschöpft sein, dann wäre die Schule nicht übernachgefragt. Dann würden alle angemeldeten Kinder auch aufgenommen werden.

Sollte nach dem Anmeldeschluss die Schule übernachgefragt sein, dann gelten die schulgesetzlichen Regelungen (wie an allen übernachgefragten Berliner Schulen) und dabei für die Vergabe der Plätze im Umfang von 60% die schulinternen Kriterien. Diese werden allen Familien bei der Anmeldung schriftlich ausgehändigt.

Treptow

Schulleiter,

Alt-Pankow, den 16.02.18

 

Wir haben für Sie wieder ein paar Informationen zur Arbeit des Schulvereins zusammengestellt und in unserer 3. Ausgabe zusammengefasst.

Sie finden die Newsletter im Downloadbereich unter Schulverein - Newsletter bzw. gleich hier:

Am 05. Januar 2018 ist das Rosa-Luxemburg-Gymnasium wegen technischer Wartungsarbeiten leider nicht telefonisch und auch nicht über das Internet erreichbar.

Für die Zeit davor wünsche ich im Namen der ganzen Schulleitung und des Kollegiums allen Lernenden und deren Familien ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Beginn eines hoffentlich friedvollen Jahres 2018. Der Unterricht beginnt wieder am Mittwoch, dem 03. Januar 2018.

Treptow Schulleiter