LEX mag Rosa

Hat Rosa einen neuen Verehrer? Wer ist dieser LEX? Oder handelt es sich bei LEX am Ende um die mysteriösen weißen Säcke auf dem Schulhof?
Fakt ist, die weißen Säcke, auch Big-Bags genannt, sind maßgeblich an der Beziehung zwischen Rosa und LEX beteiligt.
Bevor wilde Spekulationen und die Gerüchteküche weiter angeheizt werden, folgt hier nun die wahre Geschichte dieser großartigen Beziehung.

Alles begann mit der Fertigstellung des Hochbeetes vor der neu restaurierten Mauer auf dem Schulhof des Hauptgebäudes. In diesem Zusammenhang hatte Rosa sich vor kurzem ganz herzlich bei der GESOBAU AG für die großzügige Spende von 38 Kubikmetern Pflanzerde und einem tollen gemeinsamen Arbeitseinsatz bedankt.

Leider konnten nicht alle dieser Big-Bags dort abgeladen werden, wo die Erde anschließend auch benötigt wird. Trotz aller Bemühungen und viel Rangierarbeit, musste gut die Hälfte der Lieferung auf der Zufahrt an der Rückseite der Villa abgestellt werden. Dort konnten sie nur leider auf keinen Fall lange verweilen.

Ungeachtet einiger Fitnesseinheiten und zahlreicher Kraftzirkel, ließen sich die knapp 900 Kg schweren Beutel auch von den kräftigsten Schülern*innen der Schule nicht einen Zentimeter bewegen. Somit musste zeitnah eine effektivere Lösung her.
Aber wer hat schon einen Gabelstapler, einen Radlader oder vergleichbares Baugerät in der Garage herumstehen? Auch ein Aufruf unter der Elternschaft hat keine praktikable Lösung gebracht.

Wenn das passende Fahrzeug also nicht auf „Partneranzeigen“ reagiert, hilft nur die Offensive. Und eben diese führte direkt in das Büro von Herrn Schmidt, seinerseits Logistikmanager bei der Firma LEX – Transport- und Kranservice (http://www.lex.de/).

Mit einem großen Herz für Rosa hat er sich unserem Anliegen umgehend angenommen und sich vor Ort auf dem Schulhof direkt einen Überblick verschafft. Binnen weniger Minuten war für den nächsten Tag ein passendes Baugerät samt Fahrer gefunden und alle Details besprochen. Wirklich alle Details? Kann sich Rosa diesen Arbeitseinsatz überhaupt leisten?
Und dann sagte Herr Schmidt mit einem freundlichen Lächeln „Nachbarschaftshilfe – das ist doch Ehrensache“.

Und so hat LEX unserer Rosa mal eben ein äußerst charmantes Kompliment gemacht. Als Zeichen der Freude und vor allem der aufrichtigen Dankbarkeit für das wirklich nicht selbstverständliche Engagement, bedankt sich Rosa auf diesem Wege ganz herzlich für diese unbürokratische und sofortige Hilfe! Wir wissen es mehr als zu schätzen. Besonders imponiert hat Rosa auch das sonstige soziale Engagement der Firma LEX. Bereits seit mehreren Jahren stellt die Firma unentgeltlich Fahrzeuge für die Berliner Tafel zur Verfügung. Rosa ist also überglücklich so hilfsbereite Menschen in ihrer Nachbarschaft zu wissen.

Im Namen des RLG bedanken sich Rosa und die Schulhof AG nochmals ganz herzlich.

Berlin, 24.11.2018