Am 11.07.2017 wurde im Foyer des Caritas Krankenhauses „Maria Heimsuchung“ in Pankow die Kunstausstellung des Rosa-Luxemburg-Gymnasiums eröffnet. Seit nun mehr 17 Jahren werden einmal im Jahr die vielfältigen Kunstwerke der Schüler*innen der Öffentlichkeit präsentiert.

Unter dem Titel „AnSICHTen, SICHTlien, EinSICHTen…“ sind in diesem Jahr sind insgesamt 119 Arbeiten von 125 Schüler*innen aller Jahrgänge zu sehen. Die Werke spiegeln nicht nur die kreative Energie der jungen Künstler*innen wider, sondern zeigen auch die Bandbreite des künstlerischen Schaffens – von der Grafik, Malerei, Fotografie bis zur Skulptur -  in der Schule.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung wurden auch die beiden Preisträgerinnen des Art-Rosa-Kunstwettbewerbes ausgezeichnet. Josephine Schubert (6.2) und Florentine Osche (Klasse 9.3) hatten zum Thema „Nahaufnahme“ ein Auge fotografiert bzw. gemalt. Die Preise wurden vom Schulverein gesponsert.  

Zur Ausstellungseröffnung kamen ca. 100 Schüler*innen, Eltern, Großeltern. Der Musik-Leistungskurs (11. Klasse) hatte eigens kleine Improvisationsstücke vorbereitet, die wie die Kunstwerke vom Publikum mit großer Begeisterung und Applaus gewürdigt wurden.

Die Ausstellung ist noch bis zum 03. September 2017 im Foyer der Maria Heimsuchung zu sehen.

Der Eintritt ist frei.